National orientierte EU- und Euro-Kritiker weiterhin auf dem Vormarsch

Nachbetrachtungen zu den Wahlen in den Niederlanden im Hinblick auf das europäische Wahljahr 2017

(Bildquelle: matchka / pixelio.de)

Das nicht einmal ansatzweise kaschierte Amusement der linkslastigen Medien-Schickeria ist groß. Die Erleichterung angeblicher Europäer wie Merkel und ihrem gleichsamunförmigen Außenminister Gabriel ist geradezu greifbar. „Europa ist gerettet!“, so wollen es uns die führenden Politdarsteller glauben machen. Aber es wird nicht weiterhin gelingen, den intellektuell wie politisch untauglichen Versuch zu unternehmen, Europa weiterhin in der öffentlichen Diskussion allen Ernstes mit der EU oder gar – noch mehr von offensichtlicher geistiger Umnachtung geprägt – mit dem Euro gleichzusetzen. Dafür ist die Krise der beiden Fehlkonstruktionen EU und Euro zu weit vorangeschritten und zu offensichtlich.

>> weiterlesen

Ein Vierteljahrhundert nach dem Vertrag von Maastricht steht die EU mehr denn je am Abgrund

Ein großes Missverständnis feiert sein unsägliches Jubiläum

In diesen Tagen – genauer am 7. September 1992 – jährte sich zum 25. Male eine fatale Fehlentwicklung Europas. Aus der Idee der Überwindung europäischer Gegensätze, der Bildung einer Verteidigungs- und Eidgenossenschaft nach außen sowie einer vitalen Wirtschaftsgemeinschaft in Form eines Binnenmarktes ohne zentralistische Regelungswut war im Zuge der Ratifizierung des Vertrages von Maastricht endgültig die Geburtsstunde einer europäischen Dysmelie zu gewärtigen, einer veritablen Entartung, eines Monsters, das folgerichtig nur eine Missgeburt hervorbringen konnte: den Euro.

>> weiterlesen

Deutschlands neue Jahrgangskohorten: effeminierte Softies und wehleidige Psychowracks

Logische Folge der bunten Republik: Generation Weichei

In einem Punkt hat die krankhafte Genderideologie schon einen – freilich äußerst fragwürdigen “Erfolg” erzielt: Im Hinblick auf physische Robustheit und psychischer Belastbarkeit gleichen sich die Geschlechter immer mehr an – freilich wie in multikulturell zersiedelten sozialistisch geprägten Regenbogennationen üblich mit deutlicher Abwärtstendenz.

Dekadente Schulhhofbelegschaft

Ein Blick auf heutige Schülergenerationen genügt: Zunehmende Adipositas, abnehmende sportliche Leistungsfähigkeit auf breiter Front, allgegenwärtige memmende Wehleidigkeit und stark ansteigende Klagen über psychische Belastungen angesichts der Anforderungen in Schule und Vorbereitung fürs Berufsleben.

Denkt man darüber nach, dass diese Schuljahrgänge einmal den Wohlstand unseres Landes sichern und kinderreiche Familien gründen sollen, muss einem angst und bange werden. Denkt man daran, dass in den Händen dieser häufig physisch degenerierten Jungchen auch noch die Sicherheit unseres Landes liegen soll, dass gar diese antriebslosen Schlaffis mit der Waffe in der Hand Deutschland gegen seine inneren und äußeren Feinde verteidigen sollen, dann kann man nur noch hoffen, selbst lange gesund zu sein und bis ins hohe Alter wehrhaft sein zu können. >> weiterlesen

Schweden: Drei Kulturbereicherer vergewaltigen 30-Jährige Schwedin stundenlang und übertragen die Tat live auf Facebook

Im der schwedischen Stadt Uppsala wurden drei Männer verhaftet, die eine Gruppenvergewaltigung live auf Facebook streamten. Eine Zeugin berichtet: “Zuerst dachte ich es handelt sich um einen schlechten Scherz”. Die Tat fand in einer Wohnung, nördlich von Stockholm statt. Eine Zeugin, die die Tat online beobachtete berichtet, dass die bewaffneten Täter das Opfer erst entkleideten, dann, einer nach dem anderen, an ihr vergingen. Der Livestream wurde erst beendet als die Polizei ankam und das Martyrium beendete.

>> weiterlesen

Von Jesus Obama blieb nur Barack Hussein Goebbels! Ein Propagandaprofi

Endlich: Der mächtigste Mann der Welt ist ein “Rechtspopulist” – und die Welt sollte diesem Beispiel folgen

Allgegenwärtiges Gewimmer der Medien

Egal auf welchem Medium man schaut, hört oder liest: Eigentlich wundert man sich, wer den phänomenalen Außenseitersieger Donald Trump gewählt hat. Nur sozialistische Multikulti-Freaks kommen zu Wort. Betroffene Gutmenschen! Aber es waren nur knapp drei Millionen Wähler weniger, die Trump gegenüber der Vertreterin des multirassischen Liberalismus, Hillary Clinton, aufwies – Donald Trump hatte nicht Null!

Medial konnte ein bekennender Verächter des Sozialismus freilich noch nie gewinnen! Aber er obsiegte – dank der W.A.S.P-Fraktion, der vernachlässigten weißen Mehrheit!

>> weiterlesen

Gespenstisch anmutende Silvesteransprache einer politisch ausgeweideten Kanzlerinnenkarikatur

Mama Merkels Märchenstunde

Merkelsche Phrasendrescherei zwischen Erich Mielke und Realsatire

Es war eine beängstigende TV-Ansprache am 31.12.2016. Es fabulierte eine Frau, die nicht nur politisch offensichtlich am Ende ist. Eine im türkisblauen Blazer auftretende Frau mit monotoner Stimme sonderte ihre seit Jahrzehnten von Unions-Mitgliedern bekannten Gemeinplätze ab. Merkel’sche Verbaldiarrhoe. Das war zu erwarten. Aber was eine politisch völlig ausgeweidet wirkende Frau Bundeskanzlerin zum Thema angeblicher “Flüchtlinge” und innerer Sicherheit zum Schlechten gab, erinnerte eher an Erich Mielkes Gestammele in der Volkskammer als an eine Ansprache einer Anfangssechzigerin, die sich allen Ernstes noch einmal eine Kanzlerschaft in einem Land zutraut, dessen nachhaltige Existenz und ökonomische Wohlfahrt sie selbst mit ihrer unverantwortlichen Grenzöffnung in Gefahr gebracht hat.

>> weiterlesen

Terroristische Bereicherung

Berlin: “Merkelant” rast mit LKW in einen Weihnachtsmarkt

 

Laut Mainstreammedien wissen die Behörden inzwischen, dass ein “Flüchtling” mit einem Lastwagen am Montagabend vorsätzlich in eine Menschenmenge auf einen Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz gerast ist. Zwölf Menschen kamen ums Leben, etwa 50 weitere wurden verletzt, 14 Menschen schwebten zuletzt in Lebensgefahr. Und das ist nur ein kleiner Teil des Bereicherungsterrors des Regierun gMerkel. Bei der Fahrt von der Kreuzung Kantstraße und Budapester Straße kommend fuhr der Lkw ungefähr 50 bis 80 Meter weit über den Markt und zerstörte mehrere Buden. Der Sattelschlepper, der einer Spedition gehört, kam wieder auf der Budapester Straße zum Stehen. Unklar ist, zumindest offiziell, wie der Täter in Besitz des Lkws kam.

>> weiterlesen

Konfrontiert mit der ökonomischen Realität: Marxistisch-veganes Restaurant in der USA musste wegen Pleite schließen

Ein nach eigenen Angaben „marxistisch-kollektivistisch, von Arbeitern betriebenes“ (von wem sonst?) Restaurant in Grand Rapids, Michigan, musste diesen Monat den Laden schließen. Die Kunden beschwerten sich und gaben an, die bizarren Öffnungszeiten, hohe Preise und lange Schlangen nicht länger zu tolerieren.

Das „Garden Diner and Cafe“, dass früher als „Bartertown Diner“ bekannt war, bot vegane und vegetarische Speisen sowie Rohkost. Dazu wurde das Geschäft nach einem marxistischen Modell geführt: Es gab keinen Chef, es wurde allen Mitarbeitern ein Lohn, der die Lebenshaltung deckt, bezahlt und der Betrieb hatte eine starke Gewerkschaft. Dafür erhielt es Beifall aus dem ganzen Land, das führte aber dazu, dass das Geschäft nicht genug Profit erwirtschaftete und schließen musste.

>> weiterlesen

“Starke” Männer neigen zu rechten politischen Ansichten

linkerrechterpepe

(Foto: Wir.Hn – Vergleich linkes Weichei vs. deutscher Soldat)

>> weiterlesen

Weltnetzseite der Generalbundesanwalt zeigt wahres Ausmaß des importierten Islamismus: 2015 wurde bereits alle vier Tage ein Islamist festgenommen

(Foto: Wir.Hn)

(Foto: Wir.Hn)

Wir kritisieren die besänftigende und das wahre Ausmaß verhüllende Berichterstattung über den islamischen Extremismus in Europa und vor allem Deutschland. Verfolgt man die Mainstreampresse, bekommt man den Eindruck, es handele sich dabei um ein Phänomen, dass sich auf wenige “tragische Einzelfälle” beschränken würde. >> weiterlesen