Zitat des Tages

Eine kritische Betrachtung des Sozialismus aus nationaler Sicht

Wie ticken die Linken?

0:04 Uhr Leseecke

Der Sozialismus als perfide Seuche der nationalen Idee? (Bildmontage: WIR)

Was bedeutet „Sozialismus?

„Sozialismus“, das bedeutete ursprünglich allgemein jede Idee der Gemeinschaftsordnung. Der deutsche Soziologe Werner SOMBART beschrieb 1934 ein Dutzend verschiedener Sozialismen, darunter den „Deutschen Sozialismus“; die marxistische Variante schien dabei nur auf als eine besondere, abstruse Abart. Der Sozialismus ist als die Gesellschaftsordnung definiert, in der jedem der gerechte Lohn für die geleistete Arbeit zusteht, und keiner ausgebeutet wird.

In der Ära der industriellen Revolution war es Usus, daß ein reicher Mensch ein Unternehmen gründet. Er bezahlt die Arbeitenden möglichst schlecht und steigert damit seinen Reichtum; der Arbeiter versinkt in Armut und Elend. Das war der historische (Manchester)-Kapitalismus. Durch die arbeiterfreundliche Sozialgesetzgebung von Bismarck wurde im Deutschen Reich die Ausbeutung sehr stark eingedämmt. Die Beiträge zur sozialen Sicherheit des Arbeiters erregten die Bewunderung der ganzen Welt. Seine Visionen von einem vaterländischen „Staatssozialismus“ scheiterten im Parlament an den Parteien der Besitzenden. Bismarck ist damit der eigentliche Begründer der „Sozialen Marktwirtschaft“. In den 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts wurde die Arbeit Bismarcks weitergeführt.

1944 begann dann ein Ministerium, wirtschaftliche Pläne für die Nachkriegszeit zu entwerfen, federführend LUDWIG ERHARD. Nach dem Ende der Mordperiode des „Nachkriegs“ wurde ihm gestattet, die Wirtschaft wieder auf die Beine zu stellen. Er schloß direkt dort an, wo das Dritte Reich hatte aufhören müssen. Keiner im deutschen Volk wollte damals die Rückkehr des Ausbeuter-Kapitalismus, zu segensreich war die Sozialpolitik zugunsten der Arbeitenden in Erinnerung geblieben. Das sah die SPD zu dieser frühen Zeit genauso. Ahlener Programm 1947: „Das kapitalistische Wirtschaftssystem ist den sozialen Lebensinteressen des deutschen Volkes nicht gerecht geworden. Ziel der sozialen und wirtschaftlichen Neuordnung kann nicht das kapitalistische Macht- und Gewinnstreben sein, sondern nur das Wohlergehen des deutschen Volkes!“

Zu diesem Thema: “Die nationale Idee und der Sozialismus

>> weiterlesen

Einsichten zum „Great Reset“ des Weltwirtschaftsforums aus dem Mai 2020

„Bei uns regiert doch das Volk, oder was?“

0:33 Uhr Ausland, Politik & Wirtschaft

“The Great Reset” – Startschuss zur neuen Weltordnung? (NWO) (Bildmontage: WIR)

Die Scheindemokratie

In der Demokratie sollte ja eigentlich das geschehen, was das Volk gerne möchte. Aber seit Jahrzehnten ergehen immer häufiger Entscheidungen, die die Mehrheit nicht gutheißt und die dem deutschen Volk schaden: Wohlstandsverlust durch Geldgeschenke an Banken, DM-Verlust, EU, Türkenansiedlung, familienschädliche Sozialpolitik, Verdrängungs-Migration und jetzt das Unterlassen eines vernünftigen Umgangs mit dem Coronavirus, das sind nur einige wenige dieser schädlichen Akte. Sie sind ja nicht“alternativlos“, sondern direkte Folgen der Politik der Herrschenden. Die Virusepidemie etwa hätte vermieden (wie in Taiwan) oder längst beendet (wie in China, Indien, Korea, Singapur u.v.a.) werden können.

Der Hinweis auf diesen Widerspruch zwischen Politik und „Demokratie“ wird abschätzig als „Populismus“ abgetan. Aber die Bedeutung dieses Reizworts ist ja doch „Volkswille“? Wahlen ändern nichts. „Nach einer Wahl können sich die Koalitionen ändern, die Politik bleibt die gleiche!“, so „Joschka“ Fischer in einem hellen Moment. Überdies überblicken und verstehen die meisten Abgeordneten die komplexen Gesetze gar nicht, die sie in „Fraktionsdisziplin“ geschlossen und ungeprüft abnicken. Die Texte dazu werden ohnehin oft von den Lobbyisten verfaßt, gelegentlich sogar von einem Schreibtisch im Ministerium aus. >> weiterlesen

Stark erholte Börsenkurse ohne Fundierung und geringe Teuerungsrate im Konsumsektor gaukeln lediglich einen Normalzustand vor

Die Inflation und die Krise sind längst da!

0:30 Uhr Deutschland, Politik & Wirtschaft

Die Krise ist nicht offensichtlich, aber längst da! (Bildquelle: Dr.-Klaus-Uwe-Gerhardt / pixelio.de)

Die Mär von der Vau-förmigen Erholung der Wirtschaft

Der Verfasser durfte vor Kurzem engen Kontakt mit einem Mitarbeiter der Wertpapierabteilung der Commerzbank haben. Es mag zwar bezeichnend sein, dass ein Mitarbeiter einer im Zuge der Finanzkrise 2007ff nur durch Staatsbeteiligung vom Exitus bewahrten Bank sich so relitätsresistent geäußert hat, muss es aber nicht. Der  wackere Coba-Bänker ließ sich wegen mittlerweile wieder deutlich erholter Aktienkurse des DAX zur Aussage hinreißen, dies würde eine Vau-förmige Erholung indizieren.

So scheinbar offensichtlich und doch so mehrfach falsch die Aussage war, so wurde sie doch mit einem Brustton der Überzeugung vertreten, als ob dem Wertpapierbänker gegenüber ein Vertreter der ökonomischen Autisten der bundesrepublikanischen Polit-Dilettanten säße. Bei Licht betrachtet ist die Aussage unseres angeführten Bänkers symptomatisch für eine bunte Republik ohne Führung, die der offensichtlichen Krise nur mit dem Pfeifen im Walde begegnet.

Das Video zum Beitrag:

Staatliche Rettungsmaßnahmen treiben die Inflation (Photo by Jp Valery on Unsplash)

 

Wenn man die Auffassung teilt, die Aktienkurse würden die erwarteten abgezinsten zukünftigen Dividenden der Unternehmen im Markt widerspiegeln, wundert man sich zunächst kurz, dass nicht nur die wenigen rentablen und nicht krisenbehafteten Firmen sich wieder erholt haben. Der zweite Blick auf die schon längst existente Inflation der Vermögenswerte bringt Klärung.

In Anbetracht notorischer Krisenvermeidung bzw. -bekämpfung und einer geradezu Mitleid erregenden versuchten Eurorettung ist die Flucht von Sparvermögen in Sachwerte unvermeidlich, erfolgen doch alle EZB-Stützungsmaßnahmen in zwei Hauptstoßrichtungen, die klassische Kapitalanlagen bzw. Sparformen wie Festgelder existentiell gefährden oder zumindest langfristig unrentabel zu machen drohen: extreme Niedrigzinspolitik und Flutung der Kapitalmärkte mit Zentralbankgeld. Da letztere künftige Inflationen wahrscheinlich macht, erfolgt schon seit Langem die Flucht in Sachwerte: Immobilien (“Betongold”), Kunst- und Sammelgegenstände, Edelmetalle und nicht zuletzt Aktien, da mittlerweile viele Staatsanleihen schon mit Negativzinsen emittiert werden.

>> weiterlesen

Dienstag, den 20. April, wie immer ab 20 Uhr! Ausstrahlung auf YouTube!

Folge 17 der “Tirade um acht”: “Neue ‘Austrians’ braucht das Land: Österreichische Schule aktueller denn je”

0:01 Uhr Termine

Statt sozialistischer und liberalistischer Utopien: Zeit für nationalen Realismus! (Bildmontage: WIR)

Das Thema: “Klagen und kämpfen – Klagewege nutzen und Widerstand leisten”, behandeln WIR über den YouTube-Kanal von Michael Dangel im Rahmen der Folge 17 der  “Tirade um acht”.

Beginn der Ausstrahlung ist diesmal Dienstag, der 20. April, wie immer ab 20 Uhr!

Wählen Sie sich dazu auf dem YouTube-Kanal “Michael Dangel” ein! Sie müssen sich dabei bei YouTube nicht anmelden!  Alternativ geben Sie einfach auf YouTube: “Tirade um acht” ein!

Nachfolgend der entsprechende Verweis:

https://www.youtube.com/channel/UCAJNVJ1OBt4gAEU3B0xGmBA

Michael Dangel – “Tirade um acht”

Wenn Sie bereits bei YouTube angemeldet sind, bitten WIR um Ihr Abonnement des Kanals!

#tiradeumacht

Dienstag, den 13. April 2021, wie immer ab 20 Uhr: Ausstrahlung auf YouTube!

Folge 16 der “Tirade um acht”: “Klagen und kämpfen – Klageweg nutzen und Widerstand leisten”

10:23 Uhr Termine

Klagen und Kämpfen: Gerichtsweg nutzen und Widerstand leisten! (Bildmontage: WIR)

Das Thema: “Klagen und kämpfen – Klagewege nutzen und Widerstand leisten”, behandeln WIR über den YouTube-Kanal von Michael Dangel im Rahmen der Folge 16 der  “Tirade um acht”.

Beginn der Ausstrahlung ist diesmal Dienstag, der 13. April, wie immer ab 20 Uhr!

Wählen Sie sich dazu auf dem YouTube-Kanal “Michael Dangel” ein! Sie müssen sich dabei bei YouTube nicht anmelden!  Alternativ geben Sie einfach auf YouTube: “Tirade um acht” ein!

Nachfolgend der entsprechende Verweis:

https://www.youtube.com/channel/UCAJNVJ1OBt4gAEU3B0xGmBA

Michael Dangel – “Tirade um acht”

Wenn Sie bereits bei YouTube angemeldet sind, bitten WIR um Ihr Abonnement des Kanals!

#tiradeumacht

Tatsachen zu der von den GEZ-Medien verbreiteten Steinwurf-Lüge

Stuttgart und der Ei-Skandal/kleine Recherche

0:07 Uhr Demonstrationen, Heilbronn & Umgebung, Politik & Wirtschaft

Demo-Impression von der Anti-Corona-Demo am 3. April 2021 in Stuttgart (Bildquelle: WIR)

GEZ-Fernsehen sucht angeblichen Steinewerfer

Aktuell wird von Politikern ein Verantwortlicher gesucht im Nachhinein – das Ganze artet in unmögliche Dimensionen aus, was sich hier die Politiker leisten. Es gab eine klare Ansage der Polizei am Mittwoch und Donnerstag davor. (Demogeschehen 3.4.2021)

Wurde mir zugespielt. Allerdings glaube ich, dass das, was in dem einen Video von Twitter (Herder) fliegt, ein anderer Gegenstand ist. Im Bereich des Fußes des Kameramanns haben wir tatsächlich, (auch?) ein Ei gefunden und gefilmt. Ich vermute aber auch, dass es mehrere Gegenstände waren. Da müssen Experten ran, nur als Denkanstoß.

Hier eine Filmrecherche dazu:

>> weiterlesen

Wie immer am Donnerstag ab 20 Uhr: Ausstrahlung auf YouTube!

Folge 15 der “Tirade um acht”: FCK Ausgangssperre: Keine Beschränkungen wegen Politik-Versagen!

0:22 Uhr Termine

Nach guter alter SED-Manier will die bunte Kanzlerin die Bürger nach ihrem eigenen Versagen einsperren! (Bildmontage: WIR)

Das Thema: “FCK Ausgangssperre”, behandeln WIR über den YouTube-Kanal von Michael Dangel im Rahmen der Folge 15 der  “Tirade um acht”.

Beginn der Ausstrahlung ist wie immer donnerstags ab 20 Uhr, diesmal am 1. April!

Wählen Sie sich dazu auf dem YouTube-Kanal “Michael Dangel” ein! Sie müssen sich dabei bei YouTube nicht anmelden!  Alternativ geben Sie einfach auf YouTube: “Tirade um acht” ein!

Nachfolgend der entsprechende Verweis:

https://www.youtube.com/channel/UCAJNVJ1OBt4gAEU3B0xGmBA

Michael Dangel – “Tirade um acht”

Wenn Sie bereits bei YouTube angemeldet sind, bitten WIR um Ihr Abonnement des Kanals!

#tiradeumacht

Die Gesprächsrunden des GEZ-Fernsehens sowie des betreuten Denkens im Privatfernsehen bieten fast ausnahmslos linkes und liberales Einerlei

Cancel-Culture: Wer darf am Diskussionstisch sitzen – und wer nicht!

12:00 Uhr Deutschland, Politik & Wirtschaft

2020 – Du warst ein Arschloch! (Bildquelle: Photo by Pavel Anoshin on Unsplash)

2020: Die neue Mitte ist links bis linksextrem…….

Nun was sehen wir gerade bundesweit im unsäglichen Cornonajahr 2020? Im Reichstag überwiegen Linksextremisten, welche sogar deren Zeichen offen tragen, bis hinunter über die Landtage und in die Rathäuser ist die bunte Republik linksdominiert – leider auch zunehmend die Polizei. Fangen wir an bei den Christen, die vor Verfolgung nach Germanistan geflohen sind, und nach Artikel 16a GG etc. hier Schutz suchen: Der Islam verfolgt diese auch hier. Im Koran und den Schriften steht ja klar und deutlich, wie man sich als Muslim verhalten soll. Selbst die Juden, welche sich bis 2015 recht sicher fühlten, sind nun der islamistischen Hetze und dem dortigen Hass ausgesetzt. Gefördert durch die Dhimmis in der BuntesreGIERung. Sie sehen den Antisemitismus nur bei den Rechten, weigern sich aber, diesen auch im Koran und anderen religiösen Schriften zu sehen– blind oder dumm oder finanziert? >> weiterlesen

Endlich Verständlich - Das Erklärformat