WIR Heilbronn

// Richters Eck

Von unserem Gastkolumnisten Karl Richter

Jetzt Gesicht zeigen!

Schoppen-Fidde 28.04.2020 0 Teilen

Nein zum Maulkorb (Bildquelle: Karl Richter)

Widerstand jetzt!

Frühere Generationen deutscher Widerständler – etwa in der Metternich-Ära – wußten wenigstens noch, daß sie geknebelt und mundtot gemacht werden sollten. Der Schlafmichel 2020 weiß das nicht mehr. Voller Inbrunst läßt er sich den Maulkorb umhängen und so für jedermann sichtbar zum Heloten machen. Nichts anderes ist mit dem medizinisch völlig nutzlosen Mundschutz bezweckt. Jedermann soll sehen, daß wir ein Sklavenvolk sind. Es ist an uns, uns die Freiheit zurückzuholen. Niemand wird das für uns tun.

Nein zum Maulkorb!

Dazu zwei Dinge: wir sollten nicht auch noch demonstrativ Maulkorb-Bilder von uns veröffentlichen und so den Sklavenstatus dokumentieren. In die gleiche Richtung geht es, wenn besonders Kluge jetzt z.B. einen Mundschutz in den Farben Schwarz-Rot-Gold vorschlagen. Die Botschaft, die dadurch vermittelt wird, kann doch nur sein: Maulkorb für Deutschland.

Politisches Gesicht zeigen mit der Corona-Maske

Zum anderen: Wir sollten die Situation nützen, um jetzt erst recht Gesicht zu zeigen. Heißt: Wenn wir schon Maske tragen müssen, sollte jeder eine unmißverständliche Botschaft auf seine schreiben und so anderen Gleichgesinnten zeigen, daß sie nicht allein sind. So können wir uns gegenseitig erkennen und haben dank des Coronawahns sogar noch eine Möglichkeit der Vernetzung, die wir ohne nicht hätten. Nur zusammen sind wir stark. Es ist wirklich das Minimum dessen, was jeder jetzt tun kann.

#karlrichter

#kolumnekarlrichter



*



Teilen: