Am Pranger im Monat Juli 2016: Agnes Christner

(Bildquelle: Ute Pelz /pixelio.de)

 

Angebliche „Heilbronnerin des Jahres“ gilt immer mehr als „Überfremdungs-Nessie“

Seit ihrem unsäglichen ersten Auftritt im März 2015 bei der heimlich, still und leise eingefädelten Inbesitznahme des Nordtstraßenareals in Kumpanei mit der Stadtsiedlung, um die heruntergekommenen Mietskasernen für illegale Einwanderer zur Verfügung zu stellen, geistert die 2014 zur Sozialbürgermeiterin Auserkorene immer häufiger durch die stets einseitig zugunsten der illegalen Einwanderer Partei ergreifenden lokalen ‘Berichtlein’ der „Flüchtlingsstimme“.

>> weiterlesen

Der Fall Gedeon – Aktualisiert

Wolfgang Gedeon

(Bildquelle: AfD Baden-Württemberg; Wahlkreis Singen; Dr. Wolfgang Gedeon)

Der umstrittene Landtagsabgeordnete der AfD zeigt offene Flanken der Weltanschauung der neuen Bewegung auf

>> weiterlesen

Wer nicht mitsingt, gehört auf die Couch

695779_original_R_B_by_Jörg Brinckheger_pixelio.de

(Bildquelle: Jörg Brinckheger /pixelio.de)

Vor der EM: Für Deutschland spielen heißt, sich zu Deutschland bekennen

Am 10. Juni 2016 beginnt die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich. Unsere Mannschaft startet dabei bekanntlich am 12. Juni in Lille gegen die Ukraine in das Turnier. Seit der „Sommermärchen“-WM 2006 herrscht nun während des gesamten Turniers patriotischer Ausnahmezustand oder besser: Deutschland befindet sich im dauerhaften Zustande des ‘Partyotismus‘.

Ganz Deutschland feiert sich also selbst? Ganz Deutschland? Leider nein. Wieder einmal dürften insbesondere die Herren Özil und Khedira dadurch negativ auffallen, dass sie vor Spielbeginn die deutsche Nationalhymne nicht mitsingen. Über die Hintergründe dieser Verweigerungshaltung kann nur spekuliert werden. Mag es vielleicht die innerliche Zerrissenheit durch die Zugehörigkeit zu zwei Ethnien sein, mag es eine Demonstration der Tatsache sein, dass die oben angeführten Spieler exemplarisch dokumentieren, dass sie zwar in „Der Mannschaft“ spielen, sich aber nicht bedingungslos zu dem Land bekennen, für dessen Farben sie auflaufen. >> weiterlesen

Rainer Hinderer feiert Ramadan mit neuen Deutschen

Er inszeniert sich als unterwürfiger Kafir: Rainer Hinderer buhlt um die Gunst der Zukunftsdeutschen

>> weiterlesen

Stefan Molyneux: Dear Liberal Hypocrites #2

Sogenannte “Liberals” sind in der USA das Pendant zum bundesdeutschen “Gutmensch”

VOLKSABSTIMMUNG ZU GRUNDFRAGEN DER NATION

>> weiterlesen

Am Pranger im Monat Juni 2016: Rechtsanwalt Malte Höch

494490_original_R_by_Benjamin Klack_pixelio.de

(Bildquelle: Benjamin Klack / pixelio.de)

FWV-Stadtrat, Fernsehanwalt und Profiteur der „Flüchtlingsindustrie”

Er war schon immer ein etwas exzentrischer Typ, der 46-jährige Heilbronner Rechtsanwalt Malte Höch. Schon als junger Mann sah er sich als DJ „Lümmel“ gerne im Mittelpunkt. Oder er geisterte bei der Paneuropa-Union herum und spielte schon Anfang der 90er-Jahre die damals ebenfalls unser Land belastende Asylproblematik herunter.

Wegen seiner Tätigkeit als Fernsehanwalt widmete ihm am 04.11.2010 der mediokre „Flüchtlingsstimmen“-Schreiberling des Lokalteils des ortsansässigen Qualitätsblattes HSt, Helmut Buchholz, einen Bericht unter dem vielsagenden Titel „Bunter Vogel in der Welt der schwarzen Roben“.

Nach eigener Musiksendung in MTV und zahlreichen Auftritten als Fernsehanwalt hat Malte Höch nun eine neue Berufung: Die Beherbergung von angeblichen „Flüchtlingen“ – faktisch illegalen Einwanderern.

>> weiterlesen

Germany: DFB president slams claims that national team is ‘no longer German’

DFB-Präsident: „Es gibt viele Städte und Regionen in Deutschland, in denen mittlerweile jedes zweite Kind, das geboren wird, Migrationshintergrund hat.“

In Wahrheit sind dort schon 2 von 3 Babys Migrationsbabys. Deutschland wird nicht mehr deutsch sein. Das Kriegsziel „Germany must perish“ ist dann erfüllt.

Michael Mannheimer sprach am 28. April 2016 bei WIR

Von der Wesensverwandtschaft von radikalem Islam und Sozialismus

Radikaler Islam und Sozialismus: Unser Feind (Bildmontage: WIR)

Heilbronn – Michael Mannheimer sprach am Donnerstag, den 28. April, im Rahmen einer Vortragsveranstaltung der kommunalpolitischen Wählerinitiative WIR in Heilbronn

Selten war in der Käthchenstadt ein so profunder Kenner und Kritiker des radikalen, fundamentalistischen Islam zu hören wie an diesem lauen Frühlingsabend in Heilbronn. Kein geringerer als Michael Mannheimer, einer der bekanntesten Islamkritiker in Deuschland, gab sich die Ehre vor den zahlreichen Gästen zu sprechen, die auf Einladung von WIR an diesem Abend zusammenkamen.

Der bekannte Autor des Blogs www.Michael-Mannheimer.net ließ es sich nicht nehmen, kurz vor seinem weitgehenden Rückzug aus der Öffentlichkeit noch einmal in seiner Heimatstadt Heilbronn zu sprechen. Grund für die künftige Zurückhaltung des bekannten Bloggers sind die zahlreichen Buchprojekte, die Michael Mannheimer nach einer Vielzahl öffentlicher Auftritte nun angehen möchte.

Doch diesen Abend nutzte der weitgereitste Heilbronner Gelehrte, um dem förmlich an seinen Lippen hängenden Publikum noch einmal elementare, ja fundamentale Erkenntnisse nahe zu bringen: Gemeinsame Kennzeichen der Ideologien Sozialismus und radikaler Islamismus sind ganz offensichtlich die tendenziell totalitäre Asurichtung und das Streben nach Weltherrschaft bzw. zumindest globaler Dominanz. >> weiterlesen

Umfrage: 100% der illegalen Migranten will Merkel als Kanzlerin ab 2017

Bunte Kanzlerin Merkel  mit Blut an den Händen? (Fotomontage: wir)

>> weiterlesen