WIR Heilbronn

// Deutschland, Politik & Wirtschaft

Der sarkastisch-provokative WIR-Jahresrückblick auf 2018 sowie Ausblick auf 2019

Wahl von AKK: Stummer Schrei nach einem neuen ‘Führer’?

Schoppen-Fidde 05.02.2019 0 Teilen

 Traurige Zeiten werden anbrechen (Photo by Brian Kraus on Unsplash)

Der 2. Februar 2019 ist vorüber. Mit Maria Lichtmess endete nun auch für gläubige Katholiken die Weihnachtszeit. Gestern erst begann auch für 1,3 Milliarden Chinesen nach dem Mondkalender das neue Jahr: das Jahr des Schweins . Spätestens jetzt dürften alle Anno Domini 2019 angekommen sein.

Jahresrückblick 2018

Washington/Vereinigte Staaten von Amerika: Vom Ende bundesrepublikanischer Spreichelleckerei gegenüber ‘Uncle Sam’

Erfreulich hat sich die Eskalation der Berichterstattung in den öffentlich-rechtlichen und kommerziellen Propagandasendern der bunten Republik Deutschland entwickelt. Genauso wie es jetzt „böse“ Deutsche gibt, also „Populisten“ und einem ethnischen Staatsvolksbegriff Verhaftete, so gibt es nun das „böse“ Amerika, also alles, was sich hinter Donald Trump stellt und sich nicht für die weltfremde Vision der sozialistischen Regenbogennation begeistern kann.

Berlin/Deutschland: Vom Ende der Berliner Konsensrepublik

Vieles hat sich im vergangenen Jahr auch „in diesem unserem Lande“ ereignet.  Die beste Nachricht vorweg: Die verf… Konsensrepublik Deutschland ist Geschichte seit es sich die AfD-Bundestagsfraktion richtig in der ‘parlamentarischen Schwatzbude’ zu Berlin gemütlich gemacht hat. Erstmals seit Gründung der Bundesrepublik wird nun im Bundesparlament richtig Alarm gemacht. Von einer Verrohung der Sprache reden die etablierten Parteien. Vom Ende sinnentleerter Politikerphrasen ohne Wiederrede und dem Beginn einer wahrhaften Diskussion im Bundestag, die endlich das konsensgeschwängerte Konklusionsgeschwafel der Parteien einer Alternative zu Deutschland ablöst, reden WIR. Das Berliner Parlament wurde von seiner Streitkultur her immer mehr zum Abbild des einstigen Rheinischen Provinznestes zu Bonn. Damit ist nun Schluss. Danke AfD!

Neue CDU-Chefin bleibt ganz die alte: Die Wahl von AKK ist symptomatisch für den Versuch, Merkelland zu konservieren

Die Wahl von AKK ist ein letzter verzweifelter Versuch, die bunte Republik Merkel’scher Prägung über deren Amtszeit hinaus zu konservieren. Es ist bezeichnend, dass auch bei Spitzenämtern in Parteien wie bei der politischen Klasse allgemein advers selektive Tendenzen hinsichtlich der Personalauswahl vorherrschen. Friedrich Merz war der Mehrheit des CDU-Parteitages wohl zu kompetent; hinzu kam, dass er Angela, der neuen CDU-Heiligen, kritisch distanziert gegenübersteht. Damit ist die Richtung klar: Die CDU wird die neue SPD, die sich wiederum längst vom deutschen Arbeiter abgewandt hat und sich in  Minderheitenprotegierung versucht; damit ist sie aber nur eine schlechte Kopie der GRÜNEN, die zudem über das bessere Personal für linke liberale Wähler verfügt.  Spöttisch gesagt ist die Wahl von AKK in Anlehnung an die Gewalt eines “Arschl….”, die nur  ein stummer Schrei nach Liebe sei – bekanntlich vorgetragen von einer oberflächlich politisierenden Berliner Kinderpunk-Band  – ein stummer Schrei nach einem neuen “Führer”. Danke CDU!

Berlin/Washington: Hurra! Die Gesellschaft wird durch die Journaille gepalten

WIR sagen Danke an die berichterstattende Zunft! 2018 ist ein weiterer Fortschritt im Hinblick auf eine gespaltene Gesellschaft erzielt worden.  An die zahllosen angeblich fortschrittlichen Journalisten gerichtet, können WIR nur sagen: Weiter so! Treibt weiterhin einen Keil in die Gesellschaft. Wenn alle durch Euch links-grün bzw. liberal agierenden Journalisten wissen, wo sie (angeblich) stehen, wenn sie täglich von Euch beschimpft werden, können WIR verlockend mitteilen: In hoc signo vincimus! Die durch die Presse unbeabsichtigt katalysierte neue Mehrheit wird nichts von der bunten Republik übrig lassen!

Heilbronn/Tatort Multikultopia: Vom Voranschreiten des perfiden Bevölkerungsaustausches

Wer noch Augen hat, um zu sehen, und sich tatsächlich in Heilbronns Innenstadt begibt, sieht, welch perfide Saat hier aufgegangen ist. Der rote Harry kann sich freuen! Seine Neubürger, seine passbeschenkten Staatsbürger der bunten Republik bestimmen nun das Stadtbild. Kostgänger ohne Ausbildung, die nur in seltenen Fällen unser Land voranbringen, verspielen die Zukunft unseres Landes zugunsten wirrer multikultureller Weltbeglückungsphantasien. Es bleibt dabei: „Die rassische und volkliche Zersetzung Deutschlands ist ein Fahrplan in die ökonomische Mittelmäßigkeit.“ Danke Harry Mergel!

Mit Euro-Crash und Wirtschaftskrise als Katalysator: Politische Zeitenwende 2019?

Die USA sind wegen ihres neuen Präsidenten ‘scheiße’, der Bundestag ist durch die „Populisten“ der AfD mit neuer Kompetenz, Streitkultur und der Idee einer neuen Republik kontaminiert. Allmählich wird es in Deutschlands Städten auch ‘Normalos’ in Anbetracht der sich dort in überwiegender Zahl tummelnden Kulturbereicherer zu bunt. Die AfD wird zunächst in den neuen Bundesländern stärkste politische Kraft. Kann es für die etablierten Bundesrepublikaner eigentlich noch schlimmer kommen? Ja, viel schlimmer – und das ist gut so!

Der Euro – seit mehr als der Hälfte seines Bestehens auf der Intensivstation – geht seinem sicheren Dahinscheiden entgegen, wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, die von einem fundamental anderen Verständnis von Europa geprägt sind. Diese werden nicht ergriffen werden. Das Festhalten an der Konzeption der Europäische Union ist das Paradebeispiel für politischen Selbstbetrug. Die EU ist in ihrer derzeitigen Verfasstheit faktich längst gescheitert Die Mitglieder der EU-Gremien werden in ihren Ämtern ausharren und auf den Untergang warten: wie einst die letzten Getreuen im Führerbunker!

Die Lunte liegt mittlerweile an vielen Stellen der Weltwirtschaft. Handelskrieg allenthalben, ein schon konzeptionell zum wiederkehrenden Zusammenbruch verdammtes Schuldgeldsystem. Die Null-Zinspolitik zur Rettung der Weltwirtschaft, des Euro und der Konjunktur führt schließlich zur Zombiefizierung vieler Firmen, die unter regulären Bedingungen längst vom Markt bereinigt würden. Die Banken werden infolge der Null-Zinspolitik zunehmend handlungsunfähig. Beste Voraussetzungen für den großen Knall.

Mit dem Katalysator des ökonomischen Zusammenbruchs – dem, was sie bunte Republik noch zusammenhält, wird die Merkel-Republik sturmreif! Freuen wir uns also auf ein ereignisreiches Jahr 2019! Und wenn es 2019 nicht scheppert? Dann raucht es eben 2020! Die Zeit bürgerlicher Beschaulichkeit wird bald in raschem Schwinden begriffen sein. Dann wird der einst der Tag kommen, an dem die bunte Republik Deutschland nur ein böser Traum gewesen sein wird.

P.S.: Randnotiz vom 05. Februar 2019: Die Billigfluglinie “Germania” stellt Insolvenzantrag! Ein erster Auftakt für das Absterben zombifizierter Unternehmen?

#WIR für das Jahr des Schweins

# Euro-Crash 2019

# Finanzcrasch 2019

#2019: Ende der bunten Republik



*



Teilen:

Themen:

, , , , ,