Terroristische Bereicherung

Berlin: “Merkelant” rast mit LKW in einen Weihnachtsmarkt

 

Laut Mainstreammedien wissen die Behörden inzwischen, dass ein “Flüchtling” mit einem Lastwagen am Montagabend vorsätzlich in eine Menschenmenge auf einen Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz gerast ist. Zwölf Menschen kamen ums Leben, etwa 50 weitere wurden verletzt, 14 Menschen schwebten zuletzt in Lebensgefahr. Und das ist nur ein kleiner Teil des Bereicherungsterrors des Regierun gMerkel. Bei der Fahrt von der Kreuzung Kantstraße und Budapester Straße kommend fuhr der Lkw ungefähr 50 bis 80 Meter weit über den Markt und zerstörte mehrere Buden. Der Sattelschlepper, der einer Spedition gehört, kam wieder auf der Budapester Straße zum Stehen. Unklar ist, zumindest offiziell, wie der Täter in Besitz des Lkws kam.

>> weiterlesen

Konfrontiert mit der ökonomischen Realität: Marxistisch-veganes Restaurant in der USA musste wegen Pleite schließen

Ein nach eigenen Angaben „marxistisch-kollektivistisch, von Arbeitern betriebenes“ (von wem sonst?) Restaurant in Grand Rapids, Michigan, musste diesen Monat den Laden schließen. Die Kunden beschwerten sich und gaben an, die bizarren Öffnungszeiten, hohe Preise und lange Schlangen nicht länger zu tolerieren.

Das „Garden Diner and Cafe“, dass früher als „Bartertown Diner“ bekannt war, bot vegane und vegetarische Speisen sowie Rohkost. Dazu wurde das Geschäft nach einem marxistischen Modell geführt: Es gab keinen Chef, es wurde allen Mitarbeitern ein Lohn, der die Lebenshaltung deckt, bezahlt und der Betrieb hatte eine starke Gewerkschaft. Dafür erhielt es Beifall aus dem ganzen Land, das führte aber dazu, dass das Geschäft nicht genug Profit erwirtschaftete und schließen musste.

>> weiterlesen

“Starke” Männer neigen zu rechten politischen Ansichten

linkerrechterpepe

(Foto: Wir.Hn – Vergleich linkes Weichei vs. deutscher Soldat)

>> weiterlesen

Weltnetzseite der Generalbundesanwalt zeigt wahres Ausmaß des importierten Islamismus: 2015 wurde bereits alle vier Tage ein Islamist festgenommen

(Foto: Wir.Hn)

(Foto: Wir.Hn)

Wir kritisieren die besänftigende und das wahre Ausmaß verhüllende Berichterstattung über den islamischen Extremismus in Europa und vor allem Deutschland. Verfolgt man die Mainstreampresse, bekommt man den Eindruck, es handele sich dabei um ein Phänomen, dass sich auf wenige “tragische Einzelfälle” beschränken würde. >> weiterlesen

Die Wahl von Donald Trump ist eine schallende Ohrfeige für alle Einwanderungsideologen

Trumps Botschaft: Schluss mit der Willkommenskultur!

161432_original_r_k_by_lwthiele_pixelio-de

(Bildquelle: LWThiele /pixelio.de)

Der von den Medien zum Beelzebub Hochstilisierte wird gewählt!

Die vorwiegend Clinton-freundliche Presse versuchte stets mit abwechselnder herabsetzender Intention, den Kandidaten der US-amerikanischen Republikaner als Menschenhasser, Sexisten oder ausfälligen Proleten darzustellen. Allein: Es half – zum Glück – nichts!

Aufbegehren der weißen Mehrheit und hart arbeitenden Menschen

Offensichtlich hat die Mehrheit der einheimischen und das Land prägenden Wähler – wie in ganz Europa – die verzerrte Darstellung der Realität seitens der veröffentlichten Meinung satt. Es tritt immer mehr zu Tage, dass die „vierte Macht“ im Staate keinerlei demokratische Legitimation hat und dass das Eintreten der Presse für weltfremde Ideen und die Interessen des Großkapitals bzw. der Globalisierer zu einer Kontrareaktion der Leser und Wähler führt: Was von der „Lügenpresse“ schlecht gemacht wird, wird gerade deshalb vom Wahlvolk unterstützt.

>> weiterlesen

Viral-Hit „Dear Americans“ – Das „Counter-Meme“

Dear Americans

Klicken Sie auf das Bild um die Grafik zu vergrößern

Im Netz warnt ein Deutscher die Amerikaner vor Hillary Clinton – mit Verweis auf die desaströse Massenzuwanderung von Ausländern aus Dritte-Welt-Ländern, propagandistisch bezeichnet als „humanitäre Flüchtlingshilfe“ – in Deutschland. Er landet einen Hit auf Facebook und Twitter.
>> weiterlesen

Jetzt auch der Papst! Gefahr der Ghettoisierung durch Massenimmigration!

Papst Franziskus mahnt Kapazitätsgrenzen bei Aufnahme von (Wohlstands-)Migranten an

Papst Franziskus als Figur

(Foto: Jan Zinserling / pixelio.de)

Papst Franziskus wurde nach seinem Schwedenbesuch auf seinem Rückflug nach Rom zur Migrantionskrise befragt. Unter anderem sagte er zu Beginn des Novembers diesen Jahres, dass die Länder nur „Flüchtlinge“ aufnehmen sollten, von denen sie wissen, dass die Integration gelingt. Er warnte davor, dass wenn man sich daran nicht halten würde, der Weg zur Entstehung von gefährlichen Ghettos gepflastert werde. Er fügte hinzu, man solle das „Herz nicht schließen“ für die, die in Not sind.

>> weiterlesen

Melania Trump: „Make America Great Again ist nicht nur ein Wahlspruch“

Melania Trump, Ehefrau des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump, sagte am Donnerstag, dass „Make America Great Again“  Donald Trumps Gebot sei, seit sich die beiden kennen. Als sie in Berwyn, Pennsylvania sprach, erzählte sie den begeisterten Anhängern: „Make America Great Again ist nicht nur ein Wahlspruch, sondern eine Geisteshaltung, die ihr Ehemann während ihrer Ehe immer weiter verinnerlicht hat. In den letzten Jahren, soll sein Interesse für das Land noch stärker geworden sein.

>> weiterlesen

Von wegen Melting-Pot!

Die Freiheitsstatue: ein verfälschtes Monument für Masseneinwanderung

Bild der Freiheitsstatue

(Bildquelle: Benedikt Begmann / pixelio.de)

Die Freiheitsstatue, das wohl bekannteste Wahrzeichen Amerikas, wird bei den meisten Menschen mit Einwanderung verbunden. Doch diese Verbindung kommt von einer den Amerikanern nicht wohlgesonnen Umdeutung, wie wir sie heute bei so vielen Dingen kennen.

Eine Übersetzung von Theodor.

>> weiterlesen

Spannender Endspurt des US-Wahlkampfs: Trump wirbt um Minderheiten und verspricht ein Wiedererstarken der US-Nation

Donald Trump erscheint mit “LGBTs for Trump”-Fahne bei einer Wahlkampfveranstaltung

trump_lgbts

Symbolbild, Foto: Wir.Hn

Greeley, Colorado – 3000 bis 4000 begeisterte Donald Trump-Anhänger fanden sich am Nachmittag des Sonntags in der „Bank ok Colorado“-Arena bei der North Colorado-Universität ein. Alle ließen das Spiel der „Denver Broncos“ sausen um an der Wahlkampfveranstaltung teil zu nehmen. Dann erschien er mit einer Regenbogenfahne, die die Aufschrift „LGBTs for Trump“ trug.

>> weiterlesen