Intolerantes Kirchenläuten gegen Islamkritiker - Vom traditionellen Sinn des Kirchenläutens

Kirche – Meinungsfreiheit – Globalisierung – von unserem Korrespondenten Remstalrebell2

Manchmal sollten die Glocken nicht klingen! (Bildquelle: Mandy Bremse / pixelio.de)

Intolerantes Kirchengeläut allüberall im Süden

Karlsruhe, Landau, Nürnberg und weitere Städte, die genannt werden müssen, in denen die Kirche mit Geläut versucht, Veranstaltungen zu stören. Anstelle sich der Diskussion zu stellen, wird einfach versucht, die Veranstaltung zu übertönen – das kennen wir von den roten Sturmtruppen “Antifa” mit ihrem terrorafinen Auftreten.

Toleranz und Weltoffenheit propagieren und selbst absolut intolerant agieren.

Es gab schon genug faschistische Zeiten: NS-Regime, DDR, UdSSR, Nordkorea, Kalifate im nahen Osten und weitere in den Geschichtsbüchern nachzulesen oder gar noch aktuell zu erleben.

Nicht alle haben daraus gelernt. Die neuen Linksfaschisten merken es nicht einmal, wie verbohrt Sie sind.

Ein Bericht aus 2018: Die “Antifa-Kirche”

https://www.deutschlandfunk.de/befreiungstheologie-die-christliche-antifa.886.de.html?dram:article_id=416304

>> weiterlesen

Nach "Multikulti trifft Nationalismus" Frank Kraemer nun Heilbronn

Frank Kraemer spricht am 16. November in Multi-Kulti-Stadt (vormals Heilbronn)

Frank Kraemer trifft Heilbronn: Multi-Kulti-Stadt (Bildquelle: WIR)

Erneut Hochkarätiger Referent zu Jahresende bei WIR

Durften WIR mit Nicole Schneiders letzten November bereits eine hochkarätige Referentin begrüßen, erwarten WIR nun am Samstag, den 16. November 2019, mit dem erfolgreichen Publizisten und zuvor als Gitarrist von “Stahlgewitter” bekannt gewordenen Frank Kraemer erneut ein politisches Schwergewicht. >> weiterlesen

Starke Worte aus Bayern - nichts umgesetzt

CSU: Kampf dem politischen Islam

(Gewohntes Bild in deutschen Städten/ pixelio.de)

Union: Gehen Profitgier und Opportunismus über die Liebe zum eigenen Land?

AfD spricht im Bundestag darüber. (siehe: https://youtu.be/U98D8qlcmdI)

„Wenn Merkel meint, der Islam gehöre zu Deutschland, dann gehört Merkel eben nicht länger zu Deutschland!“: In einer weiteren flammenden wie mitreißenden Rede bezeichnete der AfD-Bundestagsabgeordnete Dr. Gottfried Curio unsere Kanzlerin als das, was sie wirklich ist: Als Schleusenöffnerin des Terrors und als Hauptverantwortliche für die muslimischen Gewaltexzesse, die seit ihrer Amtseinführung von Jahr zu Jahr ansteigen. Fakt ist: Auch 2020 wird vermutlich alles so nahtlos weitergehen wie bisher. >> weiterlesen

Bezeichnende Aussagen zum Verständnis von Meinungsfreiheit von einem grenzdebilen Wuppertaler Sozi

Schwachsinn der Woche von Helge Lindh (MdB-SPD) (KW 45/19)

Freiheit, die Sozialisten meinen (Bildquelle: https://unsplash.com/photos/zh0J32MrJfA)

Denn das Recht, alles sagen zu dürfen, hat mit Meinungsfreiheit nichts zu tun.(Helge Lindh)

Der wackere, offensichtlich das eine oder andere Mal zu lange in die Wupper getauchte Samtpfotensozialist zeigt einmal mehr, dass Sozialisten jeder Couleur von den kulturellen Errungenschaften des 19. Jahrhunderts nur in den seltensten Fällen erfasst wurden.

Dogmen und Verbote sind und bleiben das sozialistische Mantra.

WIR als Freiheitliche sehen demgegenüber jede Meinung als subjektiv und im Bereich des Glaubens angesiedelt an, da es vollkommene Information nicht geben kann.

WIR versehen auch keine Meinung  mit moralischen Wertungen, denn gedacht werden kann und darf alles.

Toleranz und Weltoffenheit werden zwar von den Apologeten des weltbrüderlichen Sozialismus gepredigt, aber in einen engen Korridor des politisch Erwünschten gepresst!

“Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.” (Ignazio Silone)

Eine Handreiche für politische Diskussionen (Quelle: lupocattivoblog.com)

Die Strategie der Desinformation – das dauernde Manöver der Globalisten!

(Quelle: Wolfgang Grunwald; www.gehirnwaesche.info)

Unseriöse Diskussions-/Desinformationstaktiken

Ein Artikel verfasst von Larry Summers für Lupo-Cattivo-Blog, mein Dank, sagt Maria Lourdes! (Quelle: www.lupocattivoblog.com)

Es geht nicht mehr um Terra-Germania – es geht um alle faulen Eier. 

Am 30. Sepember 2013 erschien hier im Blog unten nochmals eingestellter Artikel über dubiose Machenschaften und Aktivitäten von Bezahlschreibern auf der Seite Terra-Germania. Durch diese Veröffentlichung ist der Lupo Cattivo Blog verstärkt in den Fokus der Systemlinge geraten, was bereits bei den Kommentaren zu diesem Text deutlich zu spüren war. Wird dieser unerfreulichen Entwicklung nicht entgegen gewirkt, drohen Zustände, die die Aufklärungsarbeit auch auf dieser Seite erschweren. Ziel muß es daher sein, alle aufrichtigen Leser in die Lage zu versetzen, die Aktivitäten von Bezahlschreibern zu erkennen und zu entlarven. >> weiterlesen

Mesut Özil ist kein deutscher Weltmeister: Er bleibt ein Türke, der sich ein deutsches Trikot übergesülpt hat

Am Pranger im Monat Oktober 2019: Sportredaktion der “Heilbronner Stimme” wegen ihres erneuten medialen Podiums für Mesut Ö.

Mesut Özil kein deutscher Weltmeister! Türke mit deutschem Trikot! (Bildquelle: WIR)

Erbärmlicher Zustand des Sportjournalismus bei der “Flüchtlingsstimme”

Wer sich am 17. Oktober wieder einmal einen Blick in die “Heilbronner Stimme” zumutete, musste abermals enttäuscht sein. Bekanntlich ist der Außenteil wie der Lokalteil ‘antifaschistisch’ und ‘antirassitisch’ kontaminiert. Nach Lesart des im Volksmund nur noch ‘Flüchtlingsstimme’ genannten Blättchens ist vorgenannte Ausrichtung freilich ‘liberal’ und ‘weltoffen’. Gleich welches Etikett man der vorherrschen Schreibe in der HSt umhängt: Mit neutralem Journalismus hat die in weiten Teilen mit erhobenem Zeigefinger erfolgende Berichterstattung soviel zu tun, wie der selige Luis Trenker mit Tiefseetauchen.

Der mit gesundem Menschenverstand ausgestattete Leser flüchtet sich daher meist gleich in den Sportteil. Aber auch hier: Als Blickfang und Hauptartikel prangte es dem arglosen Leser am Donnerstag, den 17. Oktober, entgegen: “Özil bricht sein Schweigen – >>Rassismus war immer da <<“ von einem gewissen Jan Mies von der dpa, der mit seinem Namen seinem brechreizerregenden Geschreibsel alle Ehre macht. Öhlschläger&Co, die Granden des Sportjournalismus der HSt, bekommen also nicht einmal mehr einen sportfokussierten Artikel als Aufmacher des Tages hin und müssen auf Anti-Rassismus-Gesabbel der dpa zurückgreifen! Erbärmlich! >> weiterlesen

Vor dem Hintergrund des pseudo-rechten Amokläufers von Halle

“Es gibt eine Unterscheidung zwischen guter und schlechter Gewalt” von Michael Stecher

Militante Freitagsaktivisten und ihre Parolen (Bildquelle: WIR)

Vorbemerkungen der Redaktion:

“Nach dem Amoklauf in Halle: Perfide Attacken auf die AfD

Nach dem irren Amoklauf des offensichtlichen “Christchurch”-Nachahmungstäters mit schweren psychischen Störungen, Stephan B., setzt derzeit eine Welle perfider Attacken auf die AfD ein – passend in zeitlicher Nähe zur Landtagswahl in Thüringen. Mag es auch sein, dass im Fokus des debilen Gewalttäters die Synagoge gewesen ist, zu Tode kamen zwei Personen, die in keinerlei Zusammenhang mit der jüdischen Gemeinde stehen. Dass nun eine Mitschuld der AfD am Amoklauf von Halle seitens der Parteien der bunten Republik konstruiert wird, können WIR in keiner Weise nachvollziehen.

Ganz im Gegenteil: Wie viele als rechtspopulistisch geltende Parteien pflegt auch die AfD eine für uns bisweilen nur schwer erträgliche “Israel-Connection”. Kaum eine Partei setzt sich so vehement für die Judenheit in Deutschland ein, fabuliert von einer jüdisch-christlichen Tradition und wirft der Bundesregierung Versagen in Sachen Antisemitismus vor. Mitunter ufert die Solidarität mit Israel sogar in blanken Zionismus aus. Gewiss: WIR erkennen die stets existentiell bedrohte Lage des Judenstaates. Etwas salopp gesagt: Die Situation Israels gleicht einem – natürlich koscher zubereiteten – Fleischbällchen inmitten eines riesigen Piranha-Beckens. Positiv betrachtet schlägt sich Israel sehr tapfer gegenüber der sie überall umgrenzenden gewaltigen islamischen Übermacht. Aber dieser Kampf weist auch Schattenseiten auf: Er wird mit bedingungsloser Härte geführt. Kolateralschäden werden häufig bei Militärschlägen billigend in Kauf genommen. Alles nach der alttestamentarischen Devise: “Auge um Auge, Zahn um Zahn!”. Genau diese Grundhaltung haben das Christentum und später verweltlicht der Humanismus überwunden.”

Deutschland ist auf dem linken Auge blind: Kommunistischer Terror immer noch geduldet

(Vor-Information: https://youtu.be/RLPU0r0vXjQ)

Linke-Politikerinnen wie Martina Renner dürfen ganz unverhohlen Sticker der Antifa im deutschen Bundestag am Revers tragen. Erinnerungen an die Zeiten der NSDAP, aber auch den Kommunismus unter Josef Stalin oder Mao Tse Tung werden wach. Wer sie noch nicht kennt:

Die Antifa ist ein linke Terrorgruppe, die im Zeichen der „Toleranz“ und des Anti-Kapitalismus nicht nur auf sogenannten „Nazi-Kundgebungen“ auftritt, sondern auch alles und jeden attackiert, der nicht in das links-faschistoide Weltbild passt: Seit Neuestem Immobilienunternehmen und Baufirmen, Polizeireviere und AfD-Büros ohnehin schon längst. >> weiterlesen

Kurden und Antifa Hand in Hand: "Wir werden weiter marschieren"

Pseudo-Friedens-Demo in Stuttgart am 12. Oktober 2019

Pseudo-Kurde (Bildquelle: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de)

Stuttgart – Deutschland 12. Okt. 2019: Demonstranten (Kurden) bekunden ihren Unmut mit Hilfe der Antifa

Einkaufen – Betteln und Kaffee bekommen neue Anreize. Öffentliche Medien berichten bisher zurückhaltend.

Ist es das, was die Mehrheit der Wähler möchte?

Ich finde die Entwicklung des heutigen Nachmittags sehr traurig. Friedensdemo hieß es, für das eigene Volk in für uns einem fremden Land. Sie haben das Recht, auf unsere Regierung wütend zu sein und dieses auch auf deutschen Straßen zum Ausdruck zu bringen. Aber heute war im Gegensatz zu gestern eine sehr aufgeheizte Stimmung, die sich auch Politiker der Linken und MLPD zu nutzen machten. >> weiterlesen

Aus den Schubladenplänen der Vereinten Nationen! In Zeiten der Massenzuwanderung ein revolutionäres Konzept

Wem nützt die Einwanderung? Der SACHS-Plan

Endlich die Masseneinwanderung stoppen! (Photo by Antoine Merour on Unsplash)

Der Sachs-Plan: ein revolutionäres Konzept

ES GIBT EIN EMINENT POLITISCHES KONZEPT, DAS ES ZUGLEICH ERLAUBT,

x        die Fremden in Würde heimzuschicken

           (wo sie dringend gebraucht werden),

x        die Armutsmigration zu stoppen,

x        die bedrohlich hohe Geburtenrate in der Dritten Welt

           zu normalisieren und

x        ein für allemal die Armut in der Welt zu beenden.

Und das Ganze kostet nur die Hälfte dessen, was wir gegenwärtig für die Eingeschleusten bezahlen.

Die Milliarden der derzeit ungezielt (daher unwirksam) vergebenen Entwicklungshilfe können umgewidmet werden, so daß die Remigration zum Nulltarif zu haben ist.

ES IST DAS (durch strikte Bedingungen modifizierte) SACHS-KONZEPT!

Der Politiker, der sich das Konzept zu eigen macht, wird immensen politischen Gewinn daraus ziehen! >> weiterlesen

Gescheiterte Antifaschisten lebten sich auch in Heilbronn am 20. September als Klimaaktivisten aus

Am Pranger im Monat September 2019: Fridays for Future Heilbronn

Gescheiterte Antifaschisten mutieren auch am Heilbronner Bollwerksturm zu Klimaaktivisten (Bildquelle: WIR)

Wollt ihr den totalen Klimastreik?

Wer sich zufällig oder gar mit flagellantischen Anwandlungen am “Klimastreik-Freitag” am Freitag, den 20. September, im Bereich des Bollwerksturms in die Heilbronner Innenstadt begab, sah in den Reihen der ‘Klimatisten’ zum großen Teil alte Bekannte. Nach ihrer totalen Niederlage gegen “Rechts” infolge des Bundestagseinzugs der AfD haben gescheiterte Anfifaschisten und sonstige Linksbewegte endlich wieder ein neues Steckenpferd: den Klimaschutz. Wo früher noch hirnlos “Nazis raus!” zumeist aus Kehlen hysterischer linker Göhren gekreischt wurde, keifen sich die offensichtlich untervögelten Zahnspangentrullas nun für das Klima die Seele aus dem Leib. >> weiterlesen