WIR Heilbronn

// Heilbronn, Kultur & Sport

Großartige Unterhaltung im Frankenstadion mit den Heilbronn Salt Miners

Der Heilbronner Topfußball spielt nun “American”

Der Oekonom 12.07.2017 Teilen

 

(Bildquelle: WIR)

Ein Hauch von Wehmut im Frankenstadion

Gewiss hat der Heilbronner Fußball schon bessere Zeiten gesehen. Spätestens seit dem Abstieg des FC Union Heilbronn in die völlige Bedeutungslosigkeit sind in der Käthchenstadt Tradition und Erfolg auf dem grünen Rasen nur noch rührselige Erinnerung.

Doch es gibt Hoffnung. Zwar braucht sich wirklich kein Heilbronner Stadtverein mit seinen spärlichen Anhängern im Frankenstadion verirren. Aber wechselt man die Sportart und lässt dort die amerikanische Variante von Fußball spielen, wird ein Schuh draus.

Nun im Frankenstadion: American Football

Mag sein, die Treppe zur Haupttribüne ist schon von Wildwuchs umrankt und das Aussehen der Tore auf dem altehrwüdigen Heilbronner Grün ist gewöhnungsbedürftig. Aber vor geschätzten 600 Zuschauern konnten die Heilbronn Salt Miners den ersten Saisonsieg im Abstiegsduell der Regionalliga Baden-Württemberg über die Freiburg Sacristans feiern.

Gut organisiert präsentierte sich am Sonntag, den 09. Juli, der im Jahr 1994 gegründete Verein der Miners. Idealismus pur auf und außerhalb des Spielfeldes. Keine Frage. Dazu klassische amerikanische Nahrung zum Schnellverzehr, ergänzt mit gutem deutschen Bier. Für das leibliche Wohl war also bestens gesorgt.

Dazu zeigte sich an diesem schwülwarmem Sonntag die Mannschaft der Miners ebenfalls in großartiger Form. Mit 39 : 20 Punkten wurden die Freiburger Kellerkinder mit einer deutlichen Niederlage wieder ins Breisgau zurückgeschickt. Gänzlich ungefährdet war dabei der Sieg der Heilbronn Salt Miners. Ein sicherer Kicker, der in kritischen Situationen die Dreier klar machte. Mehrere Interceptions und zahlreiche Touchdowns. Knallharte Abwehrarbeit und großartige Aktionen der Receiver. Erstaunliches strategisches Geschick des Quaterbacks.

Es wurde an diesem Tag alles geboten, was diesen Sport ausmacht. Keiner musste sein Kommen bereuen und auch WIR ‘Soccer’-Anhänger werden gerne wieder kommen.

Allein. WIR würden uns freuen, wenn sich bald wieder so viele Anhänger zum Fußball im Frankenstadion einfinden würden – mag der American Football an diesem Tag auch noch so sehenswert gewesen sein.





Teilen: