20. Januar 2022: Heilbronner Donnerstagsgespräche

Wer weiß noch, was bei Corona gilt? (Bildquelle: Markus Winkler on Unsplash)

  1. Totengedenken: Harald Neubauer verstarb am 29. Dezember 2021 – er war einer der treuesten Referenten unserer Bewegung

  2. Corona-Faschist Kretschmann? Corona-Alarmismus und Ausgangsbeschränkungen als sozialistisches Prinzip

  3. Die EZB und die Inflation: Wollt ihr den totalen Euro?

  4. YouTube und die Meinungsfreiheit

  5. Thing der Titanen – Vorbereitung

  6. Bierdorf für Harald

Die bunte Republik lässt die Maske fallen

Wer hat Angst vor dem Corona-Virus? Die Regierenden (Bildquelle: CDC on Unsplash)

Alle schimpfen über ‘Södolf’, ist nicht der Grüne Kretschmann ein ‘Corona-Faschist’?

Der bayrische Ministerpräsident gilt als Inbegriff der Corona-Elitetruppen vom Team Vorsicht. Im äußerst erfolgreichen Compact-Magazin widmet man dem wackeren Anti-Corona-Streiter aus Bayern sogar eine Comic-Serie. Dabei überholt den verhinderten Bundeskanzler aus Franken schon längst der zunehmend senil wirkende Ministerpräsident aus Baden-Württemberg. Entsprechend seiner sozialistischen und damit totalitären politischen Vita friert der ehemalige Genosse des Bundes Westdeutscher Kommunisten den Corona-Status nicht nur ein, sondern verschärft alle Maßnahmen, die denkbar sind, aus Angst vor “Omikrönchen” (Timm Kellner).

Schwachsinnige Kontaktbeschränkungen und nächtliche Ausgangsbeschränkungen, an die sich niemand hält

Anstatt wie das Vereinte Königreich von Großbritannien eine konsequente Durchseuchuungsstrategie zu fahren und das nahezu gänzlich ungefährliche “Omikrönchen” wüten zu lassen, um für eine Herdenimmunität zu sorgen, macht der beängstigend vergreist wirkende Ministerpräsident Baden-Württembergs auf Alarm. Die kritische Infrastruktur sei in Gefahr und man müsse handeln, heißt es von der Regierung im ‘Ländle’. Das Ganze geht soweit, dass selbst wieder geistesgestörte nächtliche Ausgangsbeschränkungen gelten. Allein: Es hält sich keine Sau daran! Das muss auch keinen wundern! Kein Mensch weiß überhaupt noch, was wann wo und wie überhaupt gilt! (mehr …)

Die große Dragonball-Verschwörung – Outdoor Illner

Die Buntland-Lüge – von Michael Dangel

Gespaltene Gesellschaft? (Bildmontage: WIR)

Von wegen gespaltene Gesellschaft…

Erfreulicherweise findet sich bei der aktuellen Lektüre der bundesrepublikanischen Presse ein Hauch von Realismus, so jüngst auf dem extrem linkslastigen Sender ntv, der ins elektronische Schaufenster stellte, die Aussagen des weiblichen Merkeladepten und Möchtegernkanzlers Olaf Scholz seien naiv dahingehend, dass es die heile Welt des selbsterklärten Feministen Scholz nicht gebe. Die Gesellschaft sei gespalten, sinniert Linksaußen Nikolaus Blome in einem ntv-Kommentar am 14. Dezember 2021 – in einem seiner seltenen nicht links-grün-vernebelten Momente (“Keine Spaltung? Scholz’ heile Welt gibt es nicht”).

WIR können Blomes Äußerungen nicht nur nicht zustimmen, sondern müssen zur Lichtung der Schleier bundesrepublikanischer Erkenntnisunfähigkeit im Hinblick auf die gespaltene Gesellschaft noch einen draufsetzen: die Existenz ‘einer Gesellschaft’ in Buntland ist das phantasmierte geisteskranke Produkt einer Selbstlüge der bunten Republik Deutschland – wie jeder multirassischen Gesellschaft.

…. es gibt im kosmopolitischen Schilda gar keine Gesellschaft

In einer volklich und rassisch zersetzten, zur Wohnbevölkerung degenerierten tumben Gemengelage, die einst ein Volk darstellte, gibt es nicht einmal mehr ‘eine Gesellschaft’ – so sehr sich dies linke Träumer auch wünschen. Die funktionierende multikulturelle Gesellschaft mit dem erforderlichen Zusammenhalt in einer Krise ist eine Chimäre. Die vermeintlich gesellschaftsstiftenden Werte, die zeremonienartig in jeder Sekunde der GEZ-Medien präsentiert werden, sind für den Arsch. “Ohne eine Bevölkerung mit belastbarer Solidarität haben wir keine Zukunft im Sinn von Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit.”, stellte Prof. DDr. Paul Zulehner, Dekan der theologisch-katholischen Fakultät der Universität Wien, zurecht fest. Diese kann und wird es in keiner multikulturellen Gesellschaft geben, die im eigentlichen Sinne gar keine Gesellschaft, sondern eine amorphe tumbe Masse von Arbeitenden und Konsumenten ist.

(mehr …)

Logische Folge der bunten Republik: Generation Weichei

Das BRD-Weichei – ein Zeichen der Zeit der bunten Republik (Bildmontage: WIR)

In einem Punkt hat die krankhafte Genderideologie schon einen – freilich äußerst fragwürdigen -“Erfolg” erzielt: Im Hinblick auf physische Robustheit und psychischer Belastbarkeit gleichen sich die Geschlechter immer mehr an – freilich wie in multikulturell zersiedelten sozialistisch geprägten Regenbogennationen üblich mit deutlicher Abwärtstendenz.

Dekadente Schulhhofbelegschaft

Ein Blick auf heutige Schülergenerationen genügt: Zunehmende Adipositas, abnehmende sportliche Leistungsfähigkeit auf breiter Front, allgegenwärtige memmende Wehleidigkeit und stark ansteigende Klagen über psychische Belastungen angesichts der Anforderungen in Schule und Vorbereitung fürs Berufsleben.

Denkt man darüber nach, dass diese Schuljahrgänge einmal den Wohlstand unseres Landes sichern und kinderreiche Familien gründen sollen, muss einem angst und bange werden. Denkt man daran, dass in den Händen dieser häufig physisch degenerierten Jungchen auch noch die Sicherheit unseres Landes liegen soll, dass gar diese antriebslosen Schlaffis mit der Waffe in der Hand Deutschland gegen seine inneren und äußeren Feinde verteidigen sollen, dann kann man nur noch hoffen, selbst lange gesund zu sein und bis ins hohe Alter wehrhaft sein zu können. (mehr …)

Neujahrsansprache 2022: Folge 28 der “Tirade um acht” – auf YouTube gesperrt

Brillanter Vortrag von Prof. Dr. Erich Weede – alles Gute zum 80. Geburtstag

Outdoor Illner: “Silvester Spezial 2021 – das Innenferno”

Am Pranger im Dezember 2021: Die knallrote Ampel von Olaf Scholz

“Freigang” am 27.12.2021 in Brackenheim – “Team Freiheit”