WIR Heilbronn

// Heilbronn & Umgebung, Politik & Wirtschaft, Termine

Nach "Multikulti trifft Nationalismus" Frank Kraemer nun Heilbronn

Frank Kraemer spricht am 16. November in Multi-Kulti-Stadt (vormals Heilbronn)

adminwir 13.11.2019 0 Teilen

Frank Kraemer trifft Heilbronn: Multi-Kulti-Stadt (Bildquelle: WIR)

Erneut Hochkarätiger Referent zu Jahresende bei WIR

Durften WIR mit Nicole Schneiders letzten November bereits eine hochkarätige Referentin begrüßen, erwarten WIR nun am Samstag, den 16. November 2019, mit dem erfolgreichen Publizisten und zuvor als Gitarrist von “Stahlgewitter” bekannt gewordenen Frank Kraemer erneut ein politisches Schwergewicht.

Praktiker des differentiellen Anti-Rassismus

Bekannt wurde Frank Kraemer nicht zuletzt druch seine u.a. über youtube publizierten Beiträge im Rahmen von “Multikulti trifft Nationalismus”. Bis zu knapp 240.000 Zugriffe pro Beitrag sprechen für einen publizistischen Erfolg. Da Frank Kraemer hier in offener Interaktion mit seinem Sportfreund, Nana Domena, digital wirkte, erwies er sich als Praktiker des differentiellen Anti-Rassismus.

Alain de Benoist: Geistiger Vater des Denkansatzes eines differentiellen Anti-Rassismus

Zur theoretischen Grundlage: Der grandiose rechte Denker Alain De Benoist enwickelte bekanntlich zum perfiden, im Kern immer nur gegen die weißen Bevölkerungskreise gerichteten universellen Anti-Rassismus sein völlig gegenläufiges Denkmodell eines differentiellen Anti-Rassismus.

Bei diesem Denkansatz stellt sozusagen die Idee des Ethnopluralismus im Hinblick auf den Wert jeder Ethnie und ihrer darin herausgebildeten Kultur eine Blaupause für die herausgebildeten Rassemerkmale in Völkerfamilien und deren daher schützenswerte Eigenheit dar. An die Stelle einer Über- und Unterordnung tritt die bewahrenswerte Unterschiedlichkeit in Gleichwertigkeit nicht nur der Individuen sondern auch der sie tragenden Gemeinschaften.

“Authentizität” im Rahmen rechter Metapolitik

Frank Kraemer wird zum Thema: “Was bedeutet Authentizität?” sprechen.

WIR freuen uns auf ihn.

Zuvor wird Michael Dangel, ein Mann aus der Kategorie “Gnadenlos”, in gewohnter Weise im Stile von ‘Dr. Joseph Bukowski’ ein Kurzreferat zum Thema: “Die nationale Idee im 21. Jahrhundert – Wirkungsmöglichkeiten in Anbetracht der Endzeit des modernen Kapitalismus” halten.

WIR freuen uns auf das Kommen vieler Freunde und Interessenten!

 



*



Teilen: