WIR Heilbronn

// Deutschland, Politik & Wirtschaft

Das baden-württembergische Helikoptergeld für kleine Unternehmen ist eine Farce

Corona-Soforthilfe des Landes Baden-Württemberg – ein Akt schierer Verzweiflung

Der Oekonom 25.03.2020 0 Teilen

           Helikoptergeld für Unternehmer im Schwabenland (Bildquelle: Stephan Bratek geralt / pixelio.de)

Lange erwartet: Die Corona-Soforthilfe für Solo-Selbständige bzw. kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bis 50 Mitarbeiter

Am heutigen Mittwoch gegen 18 Uhr wurde nun der Antrag zur Corona-Soforthilfe für Solo-Selbständige bzw. kleine und mittlere Unternehmen (KMU) veröffentlicht.
 
Ein gigantischer Sturm auf das Helikoptergeld für kleine Unternehmen wird einsetzen. Hunderttausende Anträge dürften über die IHK sowie die Handwerkskammern herniederprasseln. Die Zusage des Landeswirtschaftsministeriums, die Bearbeitung würde nur wenige Tage dauern, erscheint wahnwitzig!

Hilfe mit der ‘Gießkanne’ und nicht praktisch durchdacht

Die Kritik hierzu kann nicht hart genug ausfallen:
 
1. Dieses Konzept ist mit der heißen Nadel gestrickt und verteilt die Sofort-Hilfen mit der Gießkanne. Da die Mittel des Fördertopfes begrenzt sind, kommen dann wohl viel zu viele schnelle Bittsteller zum Zug, die schon immer auf ökonomisches Trittbrettfahrertum gesetzt haben.
 
2. Da nicht eine Frage zu freien liquiden Mitteln zum Zeitpunkt der Einstufung von Covid-19 als Pandemie am 11. März gestellt wird, könnten sogar hochliquide Firmen den Antrag stellen – also gerade nicht die Gruppe würde gefördert, die wirklich existentiell bedroht ist. Der vage Hinweis: “Vor Inanspruchnahme der Soforthilfe ist verfügbares liquides Privatvermögen einzusetzen.”, ist genauso vage wie nicht spezifizierbar. Der Antragsteller müsste ausdrücklich versichern, über welche freien liquiden Mittel er am 11. März verfügt hat – sowohl im Betriebs – wie im Privatvermögen.
 
3. Inwieweit der bezifferte Liquiditätsbedarf nachgewiesen werden soll, bleibt unklar. Hier kann dann jeder “Super-Unternehmer” irgendeinen nicht fundierten Unsinn absondern. Ein Formular für die Ermittlung des Liquiditätsbedarfs auch für ökonomische Autisten und Fußgänger? Fehlanzeige! Wie heißt es so schön in den Erläuterungen unter Ziffer 9: “Eine möglicherweise spätere Überprüfung der Ermittlung wird nicht ausgeschlossen.” Das ist fürwahr die Einladung zum Subventionsbetrug!
 

Fazit:

Auch mit diesem wahnwitzigen Rettungsversuch wird man der seit 2000 schwelenden Krise des Weltfinanzsystems nicht Herr werden!

Es bleibt dabei: Gut gemeint, ist das Gegenteil von gut!

#SoforthilfeCorona

#Helikoptergeld

#schwäbischeVerschwendung

 
 


*



Teilen: