WIR Heilbronn

// Geschichte

Im Jahr 2000 wurde Deutschland für eine umstrittene Zwangsarbeiterentschädigung mit 10 Mrd. DM zur Ader gelassen

Gegen das Vergessen in der KW 13/2019: Michel Friedman

Dr. Joseph 25.03.2019 0 Teilen

Michel Friedman – Synonym für den Unwillen zur Aussöhnung (Blake Campbell / unsplash)

“Versöhnung ist ein absolut sinnloser Begriff. Den Erben des judenmordenden Staates kommt gar nichts anderes zu, als die schwere historische Verantwortung auf sich zu nehmen, generationenlang, für immer.” (Michel Friedman)

Nur wenige Zitate dokumentieren deutlicher, dass das Christentum das Judentum historisch und geistig überwunden hat, da an die Stelle der Vergeltung das Verzeihen trat. Weiterhin zeugt das Zitat des früheren CDU-Spitzenfunktionärs Friedman davon, dass realpolitisch jüdische Interessengruppen ganz bewusst nicht an einer Normalisierung des deutsch-jüdischen Verhältnisses interessiert sind.

Gegen das Vergessen:

Die faktisch erpresste Zwangsarbeiterentschädigung im Jahr 2000 ließ den deutschen Steuerzahler über die Bundesrepublik Deutschland mit fünf Milliarden DM und mit der gleichen Summe die deutsche Wirtschaft zur Ader. Im Geiste von Juden wie Michel Friedman.



*



Teilen:

Themen: