Die Wahl von Donald Trump ist eine schallende Ohrfeige für alle Einwanderungsideologen

Trumps Botschaft: Schluss mit der Willkommenskultur!

161432_original_r_k_by_lwthiele_pixelio-de

(Bildquelle: LWThiele /pixelio.de)

Der von den Medien zum Beelzebub Hochstilisierte wird gewählt!

Die vorwiegend Clinton-freundliche Presse versuchte stets mit abwechselnder herabsetzender Intention, den Kandidaten der US-amerikanischen Republikaner als Menschenhasser, Sexisten oder ausfälligen Proleten darzustellen. Allein: Es half – zum Glück – nichts!

Aufbegehren der weißen Mehrheit und hart arbeitenden Menschen

Offensichtlich hat die Mehrheit der einheimischen und das Land prägenden Wähler – wie in ganz Europa – die verzerrte Darstellung der Realität seitens der veröffentlichten Meinung satt. Es tritt immer mehr zu Tage, dass die „vierte Macht“ im Staate keinerlei demokratische Legitimation hat und dass das Eintreten der Presse für weltfremde Ideen und die Interessen des Großkapitals bzw. der Globalisierer zu einer Kontrareaktion der Leser und Wähler führt: Was von der „Lügenpresse“ schlecht gemacht wird, wird gerade deshalb vom Wahlvolk unterstützt.

>> weiterlesen

Alte Rede des Christdemokraten aus dem Jahre 1991: Vom Paulus zum Saulus

Bürgerkrieg, finanzielle Belastung, hat überhaupt nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun: Wolfgang Schäuble zur „Flüchtlingskrise“

Wolfgang Schaeuble

Bildquelle: flickr.com Urheberrecht: Metropolico.org – (CC BY-SA 2.0)

Wer sich dagegen ausspricht, die Einwanderungswilligen der Dritten Welt in Deutschland anzusiedeln und mit den Steuergeldern der Deutschen üppig zu versorgen, wird diffamiert und bekämpft. Von Politikern, die für sich selbst scheinbar die Definition von Demokratie gepachtet haben, von einer Presse, die in weiten Teilen des Volkes als „Lügenpresse“ wahrgenommen wird und von feigen Mitläufern, die von sich selbst denken sie würden Zivilcourage an den Tag legen. Wer hinter die Fassade blickt, sieht unter anderem auf eine Mischung aus Heuchelei, Doppelmoral und Lügen. Heute betrachten wir, was Vollblut-Christdemokrat Wolfgang Schäuble vor 25 Jahren sagte.

>> weiterlesen

Mia san Marxisten

Schickeria „solidarisiert“ sich mit fordernden Migranten

marxismus

(Foto: Wir.Hn)

Mit einem 5:0 bezwang der FC Bayern München den russischen Verein FK Rostow in seinem ersten Spiel der neuen Champions-League-Saison. Linke, die die Ultras der Schickeria scheinbar unterwandert haben, solidarisierten sich dabei mit unverschämten Migranten, die am Sendlinger-Tor-Platz in München ein „Bleiberecht für alle“ fordern. 

>> weiterlesen

Top-Ökonom:

AfD-Aufstieg könnte den Standort Deutschland vor dem Untergang bewahren

Foto: Wir.Hn

Heilbronn – Die Top-Ökonomen unserer Bewegung sehen in dem Wahlerfolg der AfD den Wirtschaftsstandort Deutschland vor einer Rettung in letzter Sekunde. Vor allem der Osten gehe als positiver Vorreiter voran, während der Westen einen hohen Preis zu zahlen habe, falls nicht endlich ein Umdenken und Befreien von negativen Konditionierungen und ewig gestrigen Glaubensätzen stattfinde. Während die gesamte Globalistenpresse ihr Gift verspritzt und eine massive Hetzkampagne startet, reagiert Beatrix von Storch, sinnbildlich gesprochen, mit dem Gegengift: Spott und Ironie.

>> weiterlesen

"Ich kann und will meinen Freunden nicht zumuten, sich zwei Kilometer von Peenemünde entfernt aufhalten zu müssen, wo 52,4%, AFD bzw. NPD wählen"

Gutmensch storniert Urlaub wegen Mecklenburg-Vorpommern-Wahl und erhält spöttische Antwort

the_psychotic_left

Symbolfoto

Ich kann und will meinen Freunden nicht zumuten, sich zwei Kilometer von Peenemünde entfernt aufhalten zu müssen, wo 52,4%, AFD bzw. NPD wählen“. Nach dem fulminanten Wahlsieg der AfD, kündigten einige Gutmenschen und Deutschenhasser bereits an, zukünfitg auf Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern zu verzichten. Ein besonders dummfreches Exemplar dieser Spezies schritt nun zur Tat, doch bekam eine Antwort die ihm oder ihr wohl die Sprache verschlagen hat. Doch lesen Sie selbst!

>> weiterlesen

Angriff der GutmenschIn – Bilanz der irren “Flüchtling”spolitik Angela Merkels

2 331499_original_R_B_by_Monika_pixelio.de

(Bildquellenangabe: Monika / pixelio.de)

Erster Jahrestag der Billionengeste einer neurotischen Kanzlerin

Es begab sich in der Nacht vom 8. zum 9. September 2015. “Flüchling”smassen drängten an der ungarisch-österreichischen Grenze auf die Weiterreise ins gelobte Land. Obwohl die angeblichen Flüchtlinge – faktisch: illegale Einwanderer in unser soziales Netz – etliche sichere Herkunfstländer  vorher über die Balkanroute durchlaufen haben, drängten sie mit Macht in die engmaschige soziale Hängematte Deutschlands. Aber die Österreichische Grenze war dicht. Und der Andrang wurde größer. Und die Situation in den Auffanglagern nicht besser. Also wurde im Kanzleramt ein irrer Plan geschmiedet. Nun liege – gerade für uns Deutsche (wohl eine der wenigen Male, dass Angie sich in das Kollektiv der Deutschen miteinbezog) – eine Notlage vor. Ein “humanistischer Imperativ”. Und es musste entschieden werden. Gerade das tat dann auch das kinderlose Weib aus Mecklenburg-Vorpommern und gab ohne jeden Kabinettsbeschluss und ohne Rücksprache mit anderen gewählten demokratischen Repräsentanten die Anweisung, “Flüchltinge” über die Balkanroute in Deutschland aufzunehmen. In bester Tradition der autokratischen Gesinnung des Aufsatzes des berühmten Staatsrechtlers Carl Schmitt aus dem Jahr 1934: „Der Führer schützt das Recht“.

>> weiterlesen

Nach Wahl­schlap­pe in Mecklenburg-Vorpommern:

Götterdämmerung für die Merkel-CDU

681912_original_R_by_CFalk_pixelio.de

(Bildquelle: R_by_CFalk /pixelio.de)

Nach dem Wahldesaster der CDU ihres Heimatlandes steht die Kanzlerin vor dem Aus

Er war ein denkwürdiger Tag, der Sonntag, der 4. September 2016. Wahltag im Stammland der Kanzlerin.  Im kleinsten Bundesland – im Armenhaus. Der CDU musste schon im Vorfeld Schlimmes dräuen, wurde ihr doch von den Wahlauguren eine schallende Ohrfeige der Wähler vorhergesagt. Doch es kam noch schlimmer: Während die SPD ‘nur’ ungefähr 5% an Wählerzustimmung verlor und 30,6% erreichte, stürzte die CDU auf 19% ab. Das Epochale an diesem Ergebnis ist aber, dass erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland eine Partei, die rechts von der CDU angesiedelt ist, die ‘große Volkspartei der Mitte’ – unter Merkel nurmehr auf sozialdemokratischen Abwegen – stimmenmäßig überrundete: Die AfD erzielte aus dem Stand 20,8% und ist damit zweitstärkste politische Kraft in Mecklenburg-Vorpommern.
>> weiterlesen

Jennifer Rostock:

Linke Vollpfosten blamieren sich mit Anti-AfD-Lied – Netzgemeinde spottet

Jennifer Rostock tätowierte Kuh Nasenring

Achtung Verwechslungsgefahr: Links Jennifer Rostock Sängerin, rechts tätowierte Kuh mit im Trend liegender Brille (Foto: Wir.hn)

Am Sonntag wählt Mecklenburg-Vorpommern – die Umfragen sehen einen Siegeszug der AfD ins Schweriner Parlament vorher. Die Band Jennifer Rostock singt auf Facebook eine Wahlempfehlung der etwas anderen Art und blamiert sich gewaltig.

>> weiterlesen

Vom Unsinn der deutschen Flüchlingspolitik

753186_original_R_K_B_by_Timo Klostermeier_pixelio.de

(Bildquelle: Timo Klostermeier / pixelio.de)

Mit finanzieller Hilfe vor Ort könnte die 47-fache Zahl von Zuflucht Suchenden versorgt werden

Im Sommer 2015 hat das UN Welternährungsprogramm die Lebensmittelversorgung für die Flüchtlinge aus Syrien in und um Syrien von 26,5€ auf 11,90 €/ Person und Monat gekürzt. Aus Geldmangel. ( 4,25 Millionen Flüchtlinge in Syrien mit Nahrungsmitteln und weitere 1,6 Millionen in den Nachbarländern Libanon, Jordanien, der Türkei, dem Irak und Ägypten.) Denn die Welternährungshilfe finanziert sich aus Spenden- von Staaten und Menschen.

Das Gesamtprogramm der UN lag bei 124 Millionen € / Monat. Wir geben heute schon jeden Monat alleine hier in Deutschland mehr als 1 Milliarde für die Zuwanderer aus. Deutschland würde also immer noch billiger davon kommen, wenn es alleine das Gesamtprogramm der UN schultern, und die Menschen vor Ort versorgen würde. Doch stattdessen lädt Frau Merkel die Menschen nach Deutschland ein. [1] >> weiterlesen

Der Fall Gedeon – Aktualisiert

Wolfgang Gedeon

(Bildquelle: AfD Baden-Württemberg; Wahlkreis Singen; Dr. Wolfgang Gedeon)

Der umstrittene Landtagsabgeordnete der AfD zeigt offene Flanken der Weltanschauung der neuen Bewegung auf

>> weiterlesen